Home Vereinsleben Konzerte Nachgefragt: 30 Jahre Musikverein Elsoff-Mittelhofen e.V.

Nachgefragt: 30 Jahre Musikverein Elsoff-Mittelhofen e.V.

 

Vom 11. September bis zum 13. September 2009 wurde in Elsoff riesig gefeiert. Seit drei Jahrzehnten gibt es nun schon den Musikverein Elsoff-Mittelhofen e. V. und dies sollte auch entsprechend gewürdigt werden. Somit entschlossen wir uns mit vielen Freunden und Gönnern unseres Vereins unseren 30ten Geburtstag gemeinsam zu gestalten.

 

Am Freitagabend engagierten wir das angesagteste Disco-Team unserer Region „McCool“ und luden unter dem Motto „Rythm of the Night“ insbesondere die Jüngeren und Junggebliebenen zu unserer Party ein. Der Zuspruch war entsprechend groß und wir hatten alle Hände voll zu tun, um den durstigen und hungrigen Besuchern den Abend so angenehm wie möglich zu machen.

 

Der Samstag war bereits im Vorfeld mit großen Erwartungen geplant worden. Er stand ganz im Zeichen des Festkommers mit anschließender Serenade. Die erste Vorsitzende Tamara Weber begrüßte zunächst die Besucher im Festzelt auf dem „Heispel“ und übergab anschließend das Wort an unsere Moderatoren Patric Hering und Rosemarie Zey. Auf eine unkonventionelle Art führten Sie das Publikum durch das Programm und die Geschichte unseres Musikvereins. Der Schirmherr Siegfried Groß begrüßte ebenfalls das Publikum und überreichte uns eine Geburtstagstorte. Denn, zu einem Geburtstag gehört auch einen Geburtstagskuchen.

 

Aufgelockert wurde der anstehende Festakt durch ein Reihe schöner Musikstücke, welche der Musikverein Elsoff-Mittelhofen und sein Jugendblasorchester darbot, wie beispielweise „Lord of the Dance“, „ABBA Revival“, „Lord of the Rings“ oder „Amazing Grace“. Doch der eigentliche Höhepunkt unseres Festes sollte noch folgen.

 

 

Gegen 21.30 Uhr baten wir alle Zuschauer nach draußen mit der Bitte sich auf der Tribüne des Sportplatzes zu versammeln. Die große Serenade konnte beginnen. Unsere Musikfreunde der Stadtkapelle Rennerod, des Musikvereins Obertiefenbach, des Blasorchesters der freiwilligen Feuerwehr Ellar, des Musikcorps Blau-Orange Frickhofen und des Musikvereins Seck marschierten – von Fackelträgern der umliegenden Feuerwehren begleitet – auf dem Sportplatz ein, bis sie ihre jeweilige Position für die Serenade erreicht hatten.

 

Als letztes marschierten wir ein; der Musikverein Elsoff-Mittelhofen! Durch den Jubel der Zuschauer und der wunderbaren Stimmung dieses Höhepunkts unseres Festes, war bei dem ein oder anderen schon ganz schön viel Herzblut und Ergriffenheit zu spüren. Bei der eigentlichen Serenade wurden dann gemeinsam mit allen anwesenden Vereinen die Stücke „Evening Serenade“, „Highland Cathedral“, „My Way“ und abschließend die Nationalhymne dargeboten.

 

 

Das bekannte Stück „My Way“ wurde übrigens als Stück für Solo-Trompete mit Orchester präsentiert und natürlich kam für die Solo-Trompete kein anderer als unser Dirigent Marcel Schreiner in Frage. Ein Aspekt der uns bei der Serenade besonders gefallen hat, sei an dieser Stelle einmal ausdrücklich erwähnt: Ein Sportplatz, normalerweise Schauplatz eines Duells, wo gegeneinander gekämpft wird, wurde zum Schauplatz, an dem sechs Vereine miteinander musizierten. Nach dieser wirklich gelungenen Serenade marschierten die Musikvereine wieder aus dem „Stadion am Heispel“ aus und begleiteten die Zuschauer zurück ins Festzelt, wo noch bis in die Morgenstunden ausgelassen gefeiert wurde. Für die musikalische Unterhaltung spielte die Band „Music for All“ mit unserem Dirigenten Marcel Schreiner.

 

Dabei dachte auch kaum einer daran, dass wir am nächsten Sonntagmorgen ja den Gottesdienst um 09.00 Uhr mitgestalten wollten. Aber wir haben es geschafft! Der Gottesdienst konnte rechtzeitig beginnen und unsere Musiker waren alle anwesend (…körperlich).

Pfarrer Saal hatte uns nicht nur örtlich gesehen ganz in den Mittelpunkt des Gottesdienstes gesetzt – wir durften zwischen Hochaltar und Gabenaltar platz nehmen – sondern bezog seine Ausführungen auch immer wieder geschickt auf das Geburtstagskind.

 

Im Anschluss an den Gottesdienst führten wir die Besucher mit Marschmusik zu unserem Festzelt. Hier wurden wir bereits von der „Sangesgruppe der Sportfreunde Elsoff-Mittelhofen“ empfangen, die uns im Festzelt musikalisch erfreuten. Im Anschluss unterhielt uns der Musikverein Nauort mit einem tollen Frühschoppen-Programm. Ein wunderschöner Anblick wurde im Anschluss an den Musikverein Nauort geboten, als die Tanzgruppe „Young Spirit“ ihren Show-Tanz präsentierte. Klar, dass die zahlreich erschienen Besucher hier eine Zugabe einforderten.

Leider war eine Musikgruppe kurzfristig ausgefallen und wir mussten die Zeit überbrücken, bis der für 14.00 Uhr angekündigt Musikverein Dernbach vor Ort war. Aber wir wären nicht der Musikverein Elsoff-Mittelhofen, wenn wir hierfür nicht eine Lösung gefunden hätten.

 

Spontan betraten alle verfügbaren Musiker des Musikvereins Elsoff-Mittelhofen die Hauptbühne und spielten eine knappe Stunde aus ihrem Repertoire. Besonders erfreulich war dabei, dass diese Aktion bei den Musikfreunden aus Nauort so gut ankam, dass sie darum baten, mitmachen zu dürfen, was natürlich von uns sofort begrüßt wurde. Im Anschluss an unser kurzes Stelldichein, betraten dann die Musiker aus Dernbach die Bühne und unterhielten uns noch mit angenehmen Klängen.

 

Bei Kaffee und Kuchen, bei manch kühlem Getränk und den Rhythmen von DJ Rolf konnte der Tag dann langsam ausklingen, was für manchen nach 60 Stunden Dauereinsatz auch zwingend notwendig wurde…

Noch einmal der Dank an alle beteiligten für die Unterstützung bei unserem gelungen Fest. Der Dank geht namentlich an unseren Dirigenten Marcel Schreiner und unseren Dirigenten des Jugendblaorchesters Thorsten Bonin. Ferner an die beteiligten Musikvereine aus Rennerod, Obertiefenbach, Ellar, Frickhofen, Seck, Nauort, Dernbach und die Sangesfreunde Elsoff-Mittelhofen. Sowie die Feuerwehren aus Elsoff-Mittelhofen, Hüblingen, Neunkirchen, Oberrod und Haiger-Seelbach. Außerdem danken wir unseren zahlreichen Helfer, die hier gar nicht alle genannt werden können. Noch mal ein großes Danke an Euch alle. Diese Geburtstagsfeier wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.